SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Keine Termine

Sponsoren

waldreis
fahrschule-g-guenter-schneider
brauhaus
NorbertNeuser
falle
maxStrickwaren
KTO
image001
meco
grieche
kto
esser
schnuggel elsje
hommer
RHA-25Jahre
aral
kremser
rewe
seba
tui
winzerk
kochhan
image001
Krumholz
alteapo
krams
VoBa
perll walter
ivy
otto onlineshop
kochhahn
da Mirko
weinand
ksk
hellerwald
fs
ej
schaab
rheinlust
garda
bellevue
ebertor
die falle
klenner

Besucherzähler


00310065

Heute:11
Diese Woche:39
Dieser Monat:107

01.09.2014 - Frauen beenden intensive Trainingswoche

Eine Einheit am Montag plus Taktikschulung, zwei Einheiten am Mittwoch, zwei Einheiten am Freitag, zwei Testspiele am Samstag - eine harte und intensive Trainingswoche kurz vor dem Saisonbeginn in der Rheinlandliga stand auf dem Programm. Die SSV Frauen geben jetzt schon alles, um das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen.

Am vergangenen Samstag gab es nochmals zwei Testspiele im Kreuznacher Raum.

VfL Bretzenheim - SSV Boppard 4:3 (1:3)

Boppard beherrschte in der 1. Halbzeit das Geschehen deutlich gegen die Rheinhessen und führte zur Pause verdient mit 3:1 - in Halbzeit 2 wurde dann komplett durchgetauscht - überwiegend Spieler der U17 und der 2. Mannschaft durften sich gegen den letztjährigen Viertplatzierten der Landesliga Nahe beweisen. Am Ende ging der Sieg an den VfL.

Es spielten:

Mallmann (46.Pink), Rösel (46. Akalin), Klagge, Gemünden (46. Hüttepohl), Arend (46. Trautmann), Kirfel (46. Schuth), Christ (46. Lauer), Klenner (46. Schaab), Ngamlert (46. Müntnich), Michael (46. A.Vogel), Bersch (46. Blum)

Tore: Michael (2), Ngamlert

Zwei Stunden nach Abpfiff reisten unsere Mädels ins 10km entfernte Rüdesheim. Dort erwartete uns der Meister der Landesliga Nahe, der VfL Rüdesheim. Aus 20 Spielen holte der VfL 18 Siege und verdiente sich den Meistertitel.

Die Bopparder, mit bereits einem Spiel in den Knochen, waren natürlich klarer Außenseiter. Aber es kam anders, die Bopparder Mädels begeisterten nicht nur die Bopparder Fans, sondern auch Trainer und Gastgeber. "Es war die beste Leistung meiner Mannschaft, die ich bisher gesehen habe", so ein zufriedener Trainer Markus Neuser. Auch Co-Trainer und Mannschaftsverantwortlicher Ralf Gemünden war voll des Lobes. Die Rüdesheimer wurden förmlich deklassiert und es passierte etwas, was wir alle so noch nicht erlebt hatten: Der Schlusspfiff erfolgte nach 58 Minuten bei einem Spielstand von 10:0 für den SSV Boppard, nachdem sich die Torfrau der Rüdesheimer der Gegenwehr entzog. Ein Verhalten, welches der Rüdesheimer Trainer mit folgender Konsequenz bestrafte:

Spielabbruch seiner Mannschaft!!!

Einige Rüdesheimer Spieler, welche sich als tolle und faire Gastgeber präsentierten, waren entsetzt und entschuldigten sich bei den Grün-Weißen aus Boppard.

Nach 58 Minuten stand es 10:0 für den SSV - Die Mission Klassenerhalt kann beginnen.

Es spielten:

Mallmann (46. Pink), Rösel, Gemünden (46. Lauer), Arend (46. Hüttepohl), Schuth (46. Trautmann) - Christ, Klenner, Bersch, Ngamlert (50. Kirfel), A.Vogel - Michael

Tore: Ngamlert (2), Michael (2), A.Vogel (2), Bersch (2), Rösel und Klenner