SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 27.07.2019,
12:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - FC Urbar (Vorbereitung)
Freitag, 02.08.2019,
19:30
Uhr
Herren: TuS Rheinböllen - SSV Boppard (Vorbereitung)
Samstag, 03.08.2019,
17:00
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - FV Rübenach II (Vorbereitung)
Dienstag, 06.08.2019,
19:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - SV Oberwesel (Vorbereitung)
Sonntag, 11.08.2019,
00:00
Uhr
1. Runde Kreispokal

Sponsoren

Alte Apotheke
image001
Die Falle
Intersport Krumholz
_blank
Sportsbar Winzerkeller
ivy24 - der schnelle Computerservice
Rewe-Markt Otto May
Hotel Ebertor
KTO
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
waldreis
sebamed
Otto
Hotel Bellevue Boppard
KSK Rhein-Hunsrück
Fahrschule Schneider
Baustoffe Kochhahn
Schaab Sanitär
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Fahrschule Thiemann und Esser
Max Strickwaren
Garda Schuhe

 

Besucherzähler


00277184

Heute:36
Diese Woche:360
Dieser Monat:1.077

Mini WM 2018


08.01.2018 – Fairtrade-Stadt Boppard – Fußballvereine der Stadt Boppard sind mit im Boot

2013 beschloss der Stadtrat der Stadt Boppard auf Antrag der SPD-Fraktion einstimmig, sich um den Titel Fairtrade-Stadt zu bewerben. Zwei Jahre später war es dann offiziell. Boppard darf sich als erste Stadt im Rhein-Hunsrück Kreis Fairtrade-Stadt nennen.
Von Beginn an dabei waren auch Hans-Otto May, Geschäftsführer des Rewe-Marktes, und Niko Neuser, Stadtratsmitglied und Mitinitiator der Bewerbung. Als Mitglieder im Fairtrade Lenkungsausschuss der Stadt Boppard haben beide jetzt nun auch andere Vereine mit ins Boot bekommen. Neben dem SSV Boppard sind dies der VfR Salisso Bad Salzig, der SC Weiler und der SV Eintracht Oppenhausen. Alle Vereine erhielten von Hans-Otto May fairtrade Produkte als kleine Präsente.
Je 30 Thermobecher zum Verkauf bei den jeweiligen Heimspielen, Fairtrade-Kaffee sowie je einen fair gehandelten Fußball für die Jugendmannschaften.
Otto May und Niko Neuser wiesen in kleinen Ansprachen auf die Vorzüge fairgehandelter Waren hin und unterstrichen die Notwendigkeit, den fairtrade-Gedanken weiter in der Gesellschaft und in der Stadt Boppard zu etablieren. Die Fußballvereine erreichen zahlreiche Menschen. Markus Zorn vom VfR Bad Salzig dankte stellvertretend für alle Vereine für die Präsente. Alle Vereinsvertreter sagten zu, zukünftig bei den Heimspielen fairgehandelten Kaffee oder Orangensaft ausschenken zu wollen.

Fairtrade