SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 18.11.2017,
16:30
Uhr
Frauen: SV Niederwerth - SSV Boppard
Sonntag, 19.11.2017,
14:00
Uhr
Herren I: SG Buchholz - SSV Boppard
Sonntag, 19.11.2017,
15:00
Uhr
Herren II: SG Ober Kostenz - SSV Boppard II
Sonntag, 19.11.2017,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - SV Niederwerth
Sonntag, 26.11.2017,
13:00
Uhr
Herren II: SV Oberwesel II - SSV Boppard II

Sponsoren

ivy24 - der schnelle Computerservice
Fahrschule Thiemann und Esser
Fahrschule Schneider
Sportsbar Winzerkeller
Rewe-Markt Otto May
Intersport Krumholz
KSK Rhein-Hunsrück
Alte Apotheke
Die Falle
Max Strickwaren
sebamed
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Baustoffe Kochhahn
Schaab Sanitär
KTO
Hotel Bellevue Boppard
Garda Schuhe
Otto
waldreis
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Hotel Ebertor

 

Besucherzähler


00238939

Heute:43
Diese Woche:529
Dieser Monat:1.718

02.09.2016 – D2 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler startet mit Sieg im Rheinlandpokal

Am Dienstag den 30.08., ging die Saison für unsere D2-Junioren wieder los. Im Rheinlandpokal traf man auf die JSG Nörtershausen/Udenhausen. Da der Gegner schon bekannt war, wusste man, dass es kein leichtes Spiel werden würde. In der ersten Viertelstunde taten sich die Rheinstädter auch sehr schwer und kamen nicht richtig ins Spiel. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Defensive gelang man schließlich folgerichtig mit 0:1 in Rückstand. Dieser Gegentreffer sollte ein Weckruf sein, denn keine 5 Minuten später war es Kapitän Safak Barak der mit einem sehenswerten Fernschuss zum 1:1 ausglich. Nachdem die Jungs nun spielerisch überlegen waren, war es Marcel Miller, der Spieler des Spiels, der mit einem Solo von der Mittellinie den verdienten Führungstreffer erzielte.
Die 2. Halbzeit begann so, wie die 1. aufgehört hatte und zwar mit einer drückenden Überlegenheit der Bopparder. Zunächst verpasste man es durch zahlreiche, klasse herausgespielte Chancen die Führung auf 3:1 auszubauen. Doch jener Marcel Miller war es dann, der wieder einmal seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor aufblitzen ließ und somit seinen 2. Treffer markierte.
Im Laufe der Partie vergab man leider weitere Chancen, dennoch kann man allen Spielern und Spielerinnen ein großes Lob aussprechen für eine außerordentlich souveräne Leistung. Besonders erwähnenswert waren jedoch die Leistungen der Abwehrspieler Ali Karabalci und Noel Löw, welche vor allem nach dem Gegentreffer mit gutem Beispiel vorangingen.
Dabei waren: Marlon Schönwälder, Dominik Lenart, Safak Barak, Ali Karabalci, Noel Löw, David Plusnich, Luca Bonura, Lilli Kohl, Lilli Moog, Maike Schladt, Gloria Neiser, Marcel Miller, Patrick Möller und Till Pauly

D2-5139