SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

20-02

20-02 2

20-02 3

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Sponsoren

Alte Apotheke
Baustoffe Kochhahn
Hotel Ebertor
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Fahrschule Schneider
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
waldreis
Rewe-Markt Otto May
Fahrschule Thiemann und Esser
Otto
Schaab Sanitär
Garda Schuhe
Sportsbar Winzerkeller
KTO
Intersport Krumholz
Die Falle
Hotel Bellevue Boppard
ivy24 - der schnelle Computerservice
Max Strickwaren
KSK Rhein-Hunsrück
sebamed

 

Besucherzähler


00244417

Heute:7
Diese Woche:49
Dieser Monat:927

20.04.2016 - U13 spielt Unentschieden in Cochem

Mit dem Ziel im ersten Rückrundenspiel drei Punkte in der Leistungsklasse zu erringen, ging es für die U13 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler zur JSG Cochem II. Im Hinspiel hatte man sich bei Spielvorteilen für Boppard 1:1 getrennt.
Mit Verzögerung ging es ins Spiel, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien - ein Cochemer Elternteil sprang schlussendlich ein. In der ersten Halbzeit war die U13 tonangebend und hatte den Gegner weitestgehend im Griff, spielte aber um den Strafraum der Cochemer viel zu unpräzise und wenig zwingend. Wenigstens hatte man das Glück auf seiner Seite, als ein Konterabschluss der Gastgeber nur Millimeter über das Tor strich. Torlos ging es somit in die Pause.
In der zweiten Hälfte agierte die U13 jetzt zielstrebiger, lies den Gegner kaum einmal in das eigene hintere Spielfelddrittel kommen und drängte stärker auf das Cochemer Tor. Was sich aber schon während der gesamten Saison in der Leistungsklasse abzeichnet, kam auch jetzt wieder zum Vorschein: die fehlende Torgefährlichkeit. Hier reichte es dem Gegner am Strafraum halbwegs stabil zu verteidigen, so dass sich die Offensivkräfte der U13 dort festliefen. Wenn einmal Bälle vor das Cochemer Tor gespielt wurden, waren sie Beute des sicheren Torhüters. Auch eine engagierte Schlussoffensive der U13 brachte letztlich nicht den erhofften Siegtreffer. Es blieb beim 0:0.
Schade, dass es nicht zu drei Punkten reichte, diese wären vom Spielverlauf mehr als verdient gewesen. Auch wenn vorne die Bälle nur selten ins Tor wollen, so hat man in der stark besetzten Leistungsklasse in sechs Spielen gerade einmal sieben Gegentore kassiert und in jedem Spiel gezeigt, also auch gegen die Top-Teams, dass die U13 hier mithalten kann. In diesem Bewusstsein kann man nun auch die verbleibenden vier Spiele angehen.
Es spielten: Jonas Huhn, Peter Moog, Tom Muders, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Thilo Demmer, Piet Kluge, Julian Vickus, Nils Goedert, Marco Welling, Stipe Boskovic, Lucy Esser, Kamil Arda
Trainer: Thomas Vickus, Heiko Breitbarth
Nächstes Spiel der JSG-U13: 22.04.2016, 17:30 Uhr, BOMAG-Stadion, gegen die JSG Rheinböllen