SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Sonntag, 19.11.2017,
14:00
Uhr
Herren I: SG Buchholz - SSV Boppard
Sonntag, 19.11.2017,
15:00
Uhr
Herren II: SG Ober Kostenz - SSV Boppard II
Sonntag, 19.11.2017,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - SV Niederwerth
Sonntag, 26.11.2017,
13:00
Uhr
Herren II: SV Oberwesel II - SSV Boppard II
Sonntag, 26.11.2017,
14:45
Uhr
Herren I: TSV Emmelshausen II - SSV Boppard

Sponsoren

Alte Apotheke
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Fahrschule Thiemann und Esser
Die Falle
Max Strickwaren
Fahrschule Schneider
Baustoffe Kochhahn
Garda Schuhe
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Hotel Bellevue Boppard
Rewe-Markt Otto May
waldreis
KTO
Schaab Sanitär
KSK Rhein-Hunsrück
sebamed
Hotel Ebertor
Sportsbar Winzerkeller
Intersport Krumholz
Otto
ivy24 - der schnelle Computerservice

 

Besucherzähler


00239079

Heute:80
Diese Woche:669
Dieser Monat:1.858

07.04.2017 – U15: Nichts zu holen in Kirchberg (?)

Für die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler ging es am Samstag zum Auswärtsspiel in Kirchberg. Das Team hatte einige Personalausfälle zu verkraften und reiste mit recht dünner Besetzung an. In den ersten Minuten sah man ein ausgeglichenes Spiel, welches aber kurz nachdem die U15 ihre erste Chance hatte zusehends von Kirchberg dominiert wurde. Das JSG-Tor stand jetzt unter dauerhaftem Druck des Gegners. Die U15 war in dieser Spielphase viel zu hektisch und nahezu alle Spielaufbauversuche endeten mit einem Fehlpass, teils aus völlig unbedrängter Situation. So ließ man sich von der Heimmannschaft komplett den Schneid abkaufen. Konsequenterweise schoss Kirchberg dann auch das 1:0 und hatte einige weitere Tormöglichkeiten. Die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler hatte eine Halbchance bei einem Fernschuss und eine Riesenmöglichkeit resultierend aus einem Alleingang, welche jedoch vom Kirchberger Torhüter vereitelt werden konnte.
In der zweiten Halbzeit agierte die U15 weitaus engagierter und mutiger. Kirchberg aber ließ nicht locker und brachte insbesondere mit seinem pfeilschnellen Linksaußen die JSG-Defensive mehrfach in Bedrängnis - nur wollte der Ball zunächst nicht ins Tor, selbst bei den besten Möglichkeiten. So hätte das Spiel einen dem Fußball typischen Verlauf nehmen können, die einen nutzen die vielen Chancen nicht und die anderen treffen eher aus dem Nichts. Und genau zwei Möglichkeiten, den überlegenen Gegner auf diese Weise zu schocken, hatte die U15: Erst landete wieder ein Alleingang auf das Kirchberger Tor nicht im selben, dann flog nach schöner Kombination und Querpass acht Meter vor das Tor, der unbedrängt geschossene Ball über die Latte. In der letzten Spielminute machte Kirchberg mit dem 2:0 seinen Sieg klar.
Trainerfazit:
Der Kirchberger Sieg geht absolut in Ordnung, da sie uns in nahezu allen Belangen einen Schritt voraus waren. Warum wir uns nach gutem Beginn plötzlich übernervös zeigten und dem Gegner komplett das Spiel überließen, war nicht nur mit der Kirchberger Stärke zu erklären. Bei dem lang anhaltenden knappen Rückstand hofften wir selbstverständlich noch auf einen "Lucky Punch", dieses Glück hatten wir uns heute wohl nicht verdient.
Es spielten: Jonas Huhn, Luuk Kluge, Peter Moog, Marlon Kohl, Nils Goedert, Lea Kemp, Piet Kluge, Marco Welling, Blin Begiçi, Erwin Frank, Nic Greilich
Eingewechselt: Thilo Demmer
ETW: Nele Endreß
Trainer der U15: Markus Hubele, Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17