SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Mittwoch, 22.11.2017,
19:30
Uhr
Frauen: SSV Boppard - SV Niederwerth
Sonntag, 26.11.2017,
13:00
Uhr
Herren II: SV Oberwesel II - SSV Boppard II
Sonntag, 26.11.2017,
14:45
Uhr
Herren I: TSV Emmelshausen II - SSV Boppard
Sonntag, 26.11.2017,
17:30
Uhr
Frauen: TSV Emmelshausen - SSV Boppard
Sonntag, 03.12.2017,
12:00
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SV Kisselbach

Sponsoren

Sportsbar Winzerkeller
Schaab Sanitär
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Hotel Ebertor
Die Falle
Intersport Krumholz
ivy24 - der schnelle Computerservice
Alte Apotheke
Fahrschule Thiemann und Esser
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Otto
waldreis
KSK Rhein-Hunsrück
KTO
Fahrschule Schneider
Rewe-Markt Otto May
sebamed
Garda Schuhe
Baustoffe Kochhahn
Hotel Bellevue Boppard
Max Strickwaren

 

Besucherzähler


00239503

Heute:135
Diese Woche:415
Dieser Monat:2.282

17.11.2016 - U15 sichert sich Qualifikation für Leistungsklasse

Am vorletzten Spieltag der Qualifikationsrunde zeigte sich die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler gut erholt von ihrer ersten Punktspiel-Niederlage aus der Vorwoche. Gegen die JSG Cochem legte man auf dem heimischen Kunstrasen in Buchenau in den ersten 20 Minuten ein Tempo an den Tag, dass der Gegner kaum zum Luft holen kam. Blitzsaubere Passkombinationen führten zu einer Vielzahl an Torchancen - einziges Manko: Der Ball wollte nicht ins Cochemer Tor. Hätte man selbst durch Nutzen der eigenen Gelegenheiten frühzeitig einen hohen Vorsprung herausspielen können, so kam Cochem aus dem Nichts zu einer Konter-Großchance. Torwart Jonas Huhn verhinderte jedoch mit Glanzparade die Gästeführung. Cochem kam nun etwas besser ins Spiel, aber die Tore machte nun endlich die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler. Max Hauck traf doppelt (22., 29.) und beruhigte damit die Nerven der "Heimfans". Mit 2:0 ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit lies es die U15 etwas ruhiger angehen und nahm einige Wechsel vor. Man erspielte sich jetzt kaum noch Torchancen, stellte dem Gegner aber auch dessen Angriffswege zu. So verflachte die Partie zusehends und fand weitestgehend im Mittelfeld statt. Mannschaftskapitän Blin Begiçi sorgte mit dem 3:0 (49.) für die Vorentscheidung. Den Gästen gelang noch ein Tor (51.). Letztlich endete die Partie somit 3:1 für die U15. Mit diesem Sieg wurde zugleich die Qualifikation zur Leistungsklasse erreicht, denn man ist jetzt am letzten Spieltag nicht mehr von einem der beiden vorderen Tabellenränge zu verdrängen.
Trainerfazit: Unser Spiel in den ersten zwanzig Minuten gehörte von Geschwindigkeit, Passkombinationen, Laufwegen, Defensivverhalten und Stellungsspiel sicherlich zu den besten Leistungen dieser Spielzeit und erfuhr auch von außen großes Lob. Leider endete die Herrlichkeit dann vor dem Tor. Hier hätte man in dieser absoluten Druckphase sicher drei bis vier Treffer erzielen müssen. Die zweite Hälfte wurde eher runtergespielt und genutzt, um einige Wechsel vorzunehmen und Positionsänderungen zu testen. Dennoch hätte etwas mehr Gefahr vor das gegnerische Tor gebracht werden müssen. Die Leistungsklassen-Quali ist erfreulich und hochverdient. Im letzten Spiel zuhause gegen die JSG Karbach geht es darum, die vorgenannten Stärken aus dem Cochem-Spiel beizubehalten und beim Torabschluss ruhiger und damit effektiver zu sein.

Es spielten: Jonas Huhn, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Peter Moog, Daniel Nutz, Nils Goedert, Steven Treis, Lea Kemp, Blin Begiçi, Max Hauck, Nic Greilich
Eingewechselt: Stipe Boskovic, Piet Kluge, Thilo Demmer, Kamil Arda
ETW: Nele Endreß

Trainer der U15: Markus Hubele, Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17

Hintere Reihe von links: Trainer Markus Hubele, Blin Begiçi, Stipe Boskovic, Kamil Arda, Nic Greilich, Thilo Demmer, Daniel Nutz, Marco Welling, Nele Endreß, Trainer Heiko Breitbarth
Vordere Reihe von links: Nils Goedert, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Jonas Huhn, Peter Moog, Piet Kluge, Lucy Esser, Lea Kemp
Es fehlen auf dem Foto: Max Hauck, Steven Treis, Erwin Frank