SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

20-04

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Sonntag, 27.05.2018,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - TuS Rot-Weiß Koblenz
Sonntag, 10.06.2018,
00:00
Uhr
Mini WM der E-Jugenden des FVR
Freitag, 15.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard
Samstag, 16.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard
Sonntag, 17.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard

Sponsoren

Rewe-Markt Otto May
Max Strickwaren
Garda Schuhe
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Otto
Alte Apotheke
Hotel Bellevue Boppard
waldreis
Sportsbar Winzerkeller
Die Falle
KTO
Baustoffe Kochhahn
Intersport Krumholz
Fahrschule Schneider
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
KSK Rhein-Hunsrück
Schaab Sanitär
Hotel Ebertor
Fahrschule Thiemann und Esser
sebamed
ivy24 - der schnelle Computerservice

 

Besucherzähler


00251942

Heute:2
Diese Woche:394
Dieser Monat:2.397

30.05.2017 – KREISPOKALSIEGER 16/17 - JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler holt den Pott an den Rhein

Die U19 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler ist am vergangenen Sonntag durch einen verdienten 4:0 Erfolg über die JSG Mastershausen Kreispokalsieger geworden.
Auf dem sehr schönen Rasenplatz in Nörtershausen fand die Mannschaft aus Boppard zu Beginn sehr schwer ins Spiel und hatte zu viele einfache Ballverluste und Fehlpässe, die es dem Gegner am Anfang ermöglichten mehr Spielanteile zu haben. Da Mastershausen aber nur auf lange Bälle in die Spitze setzte, war das für die Abwehrreihe um Kapitän Michael Sowka recht einfach zu verteidigen. Nach vorne ging bei Boppard am Anfang aber auch relativ wenig. Vielleicht kam man mit der großen Kulisse nicht zurecht, auf jeden Fall spielte man nicht das, was man sich vorgenommen hatte. Trotzdem war es dann Torjäger Julian Kremer, der die Jungs vom Rhein Mitte der ersten Halbzeit in Führung brachte. Mit diesem 1:0 ging es dann auch in die Kabine.
Zur Halbzeit nahm man dann zwei Wechsel vor und besetzte die rechte Seite komplett neu. Paul Rothenberger sorgte dort nun gemeinsam mit Toni Kneip für frischen Wind und trotzdem war es wiederum "Panzer" Julian Kremer, der kurz nach der Halbzeit das 2:0 erzielen konnte. Die Treffer zum 3:0 und 4:0 erzielte dann der zur Halbzeit eingewechselte Paul Rothenberger. Danach passierte nicht mehr viel. Nach vielen Wechseln auf beiden Seiten plätscherte das Spiel vor sich hin und Boppard machte auch nicht mehr mehr als nötig war.
Somit endete das Spiel am Ende absolut verdient mit 4:0 für unsere Jungs vom Rhein.
Nach dem Schlusspfiff begannen dann die Feierlichkeiten die bis spät in die Abendstunden in einer Bopparder Kneipe anhielten. Es wurde dann doch bei manchen ein bisschen länger als geplant aber das haben sich die Jungs auch verdient!
Trainerstimme (Michael Hild): "Ich bin unheimlich Stolz auf die Truppe. Was die Jungs für eine Saison gespielt haben ist einfach überragend. Ich habe es ja letztens schon gesagt, dass ich von der Atmosphäre und der Stimmung noch nie eine bessere Mannschaft trainiert habe und das wird auch in Zukunft schwer zu toppen sein. Das haben sich die Jungs verdient und wenn ich nach Schlusspfiff und auch abends in der Stadt manchen in die Augen geschaut habe und da leichte Freudentränen gesehen habe weiß ich schon was los ist. Ich hänge sehr an den Jungs und ich weiß auch, dass die Jungs für mich durch Feuer gehen würden. Deshalb gönne ich diesen Sieg jedem einzelnen im Kader zu 100%. Vielen Dank für alles Männer."
Es spielten: Lukas Mayer, Laurin Rüdel, Benjamin Loskant, Tom Volk, Michael Sowka, Jan Michelisz, Lorenz Schneider, Julian Kremer, Nijas Ilyasov, Toni Kneip, Cedric Hammes, Efekan Bitkin, Philipp Dreckmann, Tobias Gras, Ricardo Sousa und Paul Rothenberger
Torschützen: Julian Kremer und Paul Rothenberger jeweils 2x

Pokalsieger

Pokalsieger-3

Pokalsieger-4

Pokalsieger-5

Pokalsieger-6

Pokalsieger-7

Super-Sport-Tage beim SSV Boppard


SaveTheDate2018