SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

21-09

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 22.09.2018,
17:00
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - FC Karbach II
Samstag, 22.09.2018,
19:00
Uhr
Herren: SSV Boppard - SG Urbar
Mittwoch, 26.09.2018,
19:30
Uhr
Herren: SG Ober Kostenz - SSV Boppard (Pokal)
Samstag, 29.09.2018,
17:15
Uhr
Herren II: SC Weiler - SSV Boppard II
Sonntag, 30.09.2018,
14:45
Uhr
Herren: SG Laudert - SSV Boppard

Sponsoren

waldreis
KTO
Die Falle
Baustoffe Kochhahn
Schaab Sanitär
Fahrschule Schneider
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Fahrschule Thiemann und Esser
Intersport Krumholz
Alte Apotheke
ivy24 - der schnelle Computerservice
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
KSK Rhein-Hunsrück
Sportsbar Winzerkeller
Hotel Bellevue Boppard
Max Strickwaren
sebamed
Rewe-Markt Otto May
Otto
Garda Schuhe
Hotel Ebertor

 

Besucherzähler


00261031

Heute:36
Diese Woche:318
Dieser Monat:1.606

Mini WM 2018


14.11.2017 – SSV Boppard gewinnt deutlich gegen die SG Eifelhöhe

Zum ersten Rückrundenspiel erwartete der SSV Boppard die Männer aus der Eifel, die noch vor einer Woche gegen Aufstiegskandidat Cochem ein 0:0 erreichten.
Von Beginn an waren die Männer aus Boppard bemüht, besser in der Defensive zu stehen als in den letzten Wochen. Dies gelang gut und der Gegner kam über die gesamte Partie vielleicht zu einer nennenswerten Torchance.
In fast jeder Phase des Spiels war der SSV spielbestimmend und es entwickelten sich tolle Angriffe und reichlich Chancen.
In bester Torlaune zeigte sich an diesem Tag Simon Emmes, der einen lupenreinen Hattrick (5., 34., 43. Minute) erzielte.
Mit einem 3:0 bat die Schiedsrichterin Lea Hetger beide Teams in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff parierte Julian Breitbach aus kürzester Distanz die einzige Tormöglichkeit für die Gäste. Danach waren alle SSV Spieler wieder wach und spielten guten Fußball, leider wurde das Ergebnis nicht noch früher hochgeschraubt! Es dauerte bis zur 63. Minute, ehe Jan Bührmann den Deckel drauf machte.
Auch die letzte halbe Stunde konnte man weiterhin gelungene Offensivaktionen sehen, zweimal rettete das Aluminium für die Gäste.
Den Schlusspunkt setzte Philipp Neuser in der 90. Minute als er einen schönen Pass vom eingewechselten Nikolas Block verwertete.
Endlich noch einmal ein Sieg für die Truppe vom Rhein und das sogar ohne Gegentreffer!!!!!
Nun heißt es, den Schwung mit in die letzten Wochen des Kalenderjahres zu nehmen.

Für den SSV spielten: Breitbach-Link-Bührmann-Jozsa-Ponamarev-Schröder-Leonardo de Sousa-Hirstius-Neuser-Emmes-Ricardo de Sousa-Block-Würfel

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC04051

DSC04024

DSC04031

DSC04000

DSC04021