SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

Sponsoren

Die Falle
Fahrschule Thiemann und Esser
Alte Apotheke
KSK Rhein-Hunsrück
Schaab Sanitär
sebamed
Hotel Ebertor
ivy24 - der schnelle Computerservice
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Sportsbar Winzerkeller
Garda Schuhe
Intersport Krumholz
Hotel Bellevue Boppard
KTO
Baustoffe Kochhahn
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
waldreis
Max Strickwaren
Otto
Rewe-Markt Otto May
Fahrschule Schneider

 

Besucherzähler


00254489

Heute:40
Diese Woche:452
Dieser Monat:2.097

18.10.2017 – SSV Boppard dreht Partie in zweiter Halbzeit

Am 10. Spieltag musste der SSV Boppard bei der zweiten Mannschaft von Mörschbach antreten. Bei besten Bedingungen kamen die Jungs vom Rhein ziemlich schläfrig in die Partie, vor allem mit den langen Bällen der Mörschbacher hatte die SSV-Abwehr so ihre Probleme. Fast jeder lange Ball auf den agilen Mörschbacher Stürmer wurde zur Gefahr. Es hatte den Anschein, einige SSV-Spieler seien noch nicht wach. Die frühe Anstoßzeit kann man jedoch nicht als Ausrede zählen lassen. Auch die Gegentreffer in den Spielminuten 17 und 38 resultierten aus unterschätzten langen Bällen.
Mit 0:2 aus Bopparder Sicht ging es in die Pause, zum Glück ließen die Gastgeber noch zwei gute Einschussmöglichkeiten vorm Halbzeitpfiff ungenutzt.
Den besseren Start in der zweiten Halbzeit erwischte der SSV Boppard. In der 47. Spielminute setzte Spielertrainer Alexander Borchert den Anschlusstreffer zum 1:2 in die Maschen.
Danach war die Elf von Borchert und de Sousa aus dem Mittagsschläfchen erwacht. Und wie man Spiele dreht, dafür hatten die Bopparder die letzten Wochen genügend Anschauungsbeispiele erhalten.
Ab jetzt war es ein komplett anderes Spiel als in Durchgang eins. Jeder war sichtbar motivierter und aggressiver im Zweikampf. Auch kam man zu vielen Möglichkeiten, die im ersten Durchgang noch Mangelwaren waren. Eine schmerzhafte Situation entstand, als Philipp Thiel im Kopfball mit seinem Gegenspieler aneinander rasselte und beide zu Boden gingen. Blutüberströmt der Spieler der Gastgeber auf der einen Seite, sichtlich benommen unser Kapitän auf der anderen Seite. Hier ist die tolle Geste des Mörschbacher Physio zu erwähnen, der sich um beide Spieler kümmerte. Philipp Thiel biss auf die Zähne, was nach diesem Zusammenprall nicht selbstverständlich war. Für den Mörschbacher Spieler ging es in Richtung Krankenhaus. Gute Besserung an dieser Stelle!!!
Weiter ging es mit Fußball. In der 73. Minute stand Simon Emmes goldrichtig und machte aus kurzer Distanz den verdienten Ausgleich.
Der SSV bekam danach Oberwasser und hatte auch beste Chancen, die bis zur 89. Minute nicht genutzt wurden. In besagter Minute fasste sich dann Ricardo de Sousa ein Herz und schoss aus gut 20 Meter den umjubelten Siegtreffer.
Für den SSV spielten: Breitbach-Flettner-Link-Schröder-Thiel-Musa-Würfel-Block-Ricardo de Sousa-Leonardo de Sousa-Emmes-Borchert-Bührmann-Rafael de Sousa

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC03194

DSC03230

DSC03184

DSC03135

Super-Sport-Tage beim SSV Boppard


SaveTheDate2018