SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

21-04



Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 21.04.2018,
19:30
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SG Laudert
Sonntag, 22.04.2018,
15:30
Uhr
Herren I: SSV Boppard - SG Mörschbach II
Sonntag, 22.04.2018,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - SV Holzbach II
Freitag, 27.04.2018,
19:30
Uhr
Herren I: SG Urbar - SSV Boppard
Samstag, 28.04.2018,
17:00
Uhr
Frauen: SV Niederwerth - SSV Boppard

Sponsoren

Max Strickwaren
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
KTO
Die Falle
Garda Schuhe
Alte Apotheke
Fahrschule Schneider
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Baustoffe Kochhahn
Schaab Sanitär
Fahrschule Thiemann und Esser
Hotel Ebertor
Sportsbar Winzerkeller
KSK Rhein-Hunsrück
Otto
Rewe-Markt Otto May
waldreis
Hotel Bellevue Boppard
Intersport Krumholz
ivy24 - der schnelle Computerservice
sebamed

 

Besucherzähler


00248551

Heute:31
Diese Woche:534
Dieser Monat:1.735

16.04.2018 – SSV Boppard bringt einen Punkt aus Gondershausen mit

Am 22. Spieltag der A-Klasse Hunsrück/Mosel reiste der SSV Boppard stark gebeutelt in Sachen Personal zur SG Morshausen auf deren Hartplatz nach Gondershausen. Nach den Verletzungen von Yannik Schröder, Philipp Neuser, Jonas Link sowie der berufsbedingter Absage von Tim Hirstius stellte sich der ehemalige SSV Trainer und jetzige Alte Herren-Spieler Anton Schaaf zur Verfügung, um der Truppe zu helfen.
Das Spiel der beiden Mannschaften war von vielen langen Bällen und vielen Zweikämpfen geprägt, was auch ein bisschen dem Untergrund geschuldet war. Vor allem in der ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Lediglich eine ordentliche Möglichkeit, gab es für beide Mannschaften zu verbuchen.
Im zweiten Durchgang wurde das Spiel etwas munterer. Es blieb umkämpft und leider wenig anschaulich für die Zuschauer. Es gab weiterhin viele lange Bälle, die von beiden Abwehrreihen souverän verteidigt wurden.
Auch nachdem der SSV Boppard die letzten 20 Minuten des Spiels in Überzahl war, wurde das SSV Spiel nicht druckvoller. Zu wenig Bewegung in der Bopparder Offensive und ein gut stehender Gegner machten es nicht möglich, einen Treffer mit einem Mann mehr zu erzielen.
Kurz vor Schluss kam sogar Morshausen noch zu zwei gefährlichen Chancen.
Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hatte und auch in Ordnung geht.
Wir hoffen, dass sich Claudio Jozsa nicht so schlimm wie erwartet verletzt hat.
An dieser Stelle gute Besserung!!!!!!
Für den SSV spielten: Breitbach-Ricardo de Sousa-Bührmann-Borchert-Würfel-Ponomarev-Simon-Flettner-Musa-Jozsa-Block-Schaaf-Rafael de Sousa

Hartplatz

13.04.2018 – SSV Boppard gewinnt das Wiederholungsspiel in Emmelshausen

Nach dem stattgegebenen Protest des TSV Emmelshausen gegen die Wertung des Ergebnisses der Partie aus dem Dezember letzten Jahres, musste das Spiel des 16. Spieltags neu ausgetragen werden. Zur dritten Partie innerhalb einer Woche reiste der SSV also erneut zum Derby nach Emmelshausen.
Mit dem Anpfiff gingen die Männer aus Boppard so zur Sache wie es sich für ein Nachbarschaftsduell gehört, ohne unfair zu werden. Konzentriert in der Defensive ließ man den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Nach vorne bekam der SSV jede Menge Platz und somit auch einen Haufen Chancen. Eine davon nutzte Claudio Jozsa gegen seinen ehemaligen Verein, nach einem langen Einwurf von Philipp Neuser gedankenschnell zur 1:0 Führung in der 14. Spielminute.
Im Anschluss hätte Philipp Neuser im Alleingang die Führung ausbauen können, leider ließ der SSV Stürmer etliche Chancen liegen.
Mit der verdienten aber knappen Führung bat Schiedsrichter Johannes Kirch zur Pause.
Nach der Halbzeitpause versuchten die Gastgeber aus Emmelshausen, besser ins Spiel zu kommen. Dies gelang, ohne wirklich gefährlich zu werden. Lediglich eine Möglichkeit hätte der TSV dann doch fast genutzt, aber der Stürmer verzog und setzte den Ball neben den Bopparder Kasten.
In der 74. Spielminute erlöste dann der zuvor sehr glücklos wirkende Philipp Neuser seine Mannschaft und erzielte das 2:0.
Auch wenn einigen Spielern die Belastungen der letzten Spiele sichtlich anzumerken waren, kämpften alle Mann bis zum Ende und verteidigten den zwei Tore Vorsprung geschlossen. Durch diese tolle Mannschaftsleistung gewinnt der SSV Boppard verdient, binnen einer Saison gleich drei Mal gegen den TSV Emmelshausen.
Gebührend wurde der Derbysieg in der Kabine gefeiert!!!
Für den SSV spielten: Breitbach-Würfel-Sowka-Bührmann-Ricardo de Sousa-Musa-Simon-Ilyasov-Link-Jozsa-Neuser-Flettner-Rafael de Sousa-Rüdel

3fachDerbysieger

11.04.2018 – SSV Boppard verliert zu Hause knapp gegen den Tabellenführer

Der SSV empfing am 21. Spieltag der laufenden Saison den Spitzenreiter aus Hausbay.
Mit dem Anpfiff war Hausbay zwar die tonangebende Mannschaft und hatte ein deutliches Plus in Sachen Ballbesitz, fand aber gegen kompakt stehende Bopparder kaum ein Durchkommen. Viele Zweikämpfe standen gerade in der ersten Halbzeit im Vordergrund und das Spielgeschehen fand im Mittelfeld statt, ohne dass sich beide Teams etwas schenkten.
Ein paar Halbchancen auf beiden Seiten, das war es dann aber auch schon im ersten Durchgang.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde es dann ein bisschen munterer auf dem Spielfeld. Hausbay erhöhte die Schlagzahl und kam immer besser und zwingender ins Spiel. Die Spieler des SSV hielten gut dagegen und versuchten ihr Glück in der Offensive. Dieses fehlte nach toller Vorarbeit von Claudio Jozsa seinem Sturmpartner Philipp Neuser. Dieser ließ die wohl beste Möglichkeit ungenutzt und scheiterte frei vor dem Hausbayer Keeper.
Danach kam richtig Leben in die Partie, bei einer vom Schiedsrichter zu früh abgepfiffenen Situation hätte Hausbay wohl die Führung erzielt. Stattdessen gab es einen Freistoß für Hausbay, aus dem nichts wurde.
Nach einem Einwurf vom SSV an des Gegners Sechzehnmeterraum in der 78. Minute ging es ziemlich schnell und Hausbay konterte die Bopparder aus. Das ging zu einfach!!!
Danach probierte die Truppe von Alexander Borchert und Rafael de Sousa mit allen Mitteln, doch noch zumindest einen Punkt am Rhein zu behalten. Leider wurde der Schuss von Yannik Schröder kurz vor dem Schlusspfiff geblockt. Den hätte der Hausbayer Keeper wohl nicht gehalten.
In einer spannenden Partie verkauften sich die Bopparder zwar gut, standen am Ende aber trotzdem mit leeren Händen da. Man kann sagen, dass es ein hartes Stück Arbeit für den Tabellenführer war, in Boppard zu gewinnen, wenngleich wohl am Ende nicht ganz unverdient.
Für den SSV spielten: Breitbach-Würfel-Borchert-Bührmann-Ricardo de Sousa-Musa-Simon-Schröder-Link-Neuser-Emmes-Jozsa-Kokoscha-Rafael de Sousa

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC 0345

DSC 0335 1

DSC 0435

05.04.2018 – Verrückte Nachspielzeit beim Heimspiel gegen Kirchberg II

Zum Start einer Woche mit drei Spielen empfing der SSV Boppard die Reserve des TuS Kirchberg. Die Truppe von Alexander Borchert und Rafael de Sousa fing sehr forsch an und übernahm sofort die Spielkontrolle. In der 5. Minute setzte sich Jonas Link nach schöner Vorarbeit vom agilen Claudio Jozsa toll durch und schoss das frühe 1:0.
Auch in den folgenden Minuten ergaben sich reichliche Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen. Mal wieder ließen die Männer vom Rhein diese ungenützt. Zum Ende des ersten Durchgangs nahmen dann auch die Gäste aus Kirchberg immer mehr am Spielgeschehen teil. Eine gute Chance vereitelte Jasha Kokich kurz vor dem Pausenpfiff.
Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit wirkte Kirchberg entschlossener als der SSV und kam immer besser ins Spiel. Einige brenzlige Situationen, vor allem nach Standards, mussten überstanden werden. Durch eine solche fiel auch der Ausgleich in der 75. Minute.
Ab diesem Zeitpunkt des Spiels entstand ein offener Schlagabtausch mit Chancen für beide Teams. In der 90. Minute behielt Benni Loskant die Nerven, als er im Getümmel den Ball zum umjubelten 2:1 ins Netz drückte.
Damit war aber noch nicht Schluss auf dem Bopparder Kunstrasen. Quasi mit dem Schlusspfiff nutzten die Kirchberger eine Unachtsamkeit der SSV Abwehr und erzielten den 2:2 Ausgleich.
Vom Spielverlauf wohl das gerechte Ergebnis in einem temporeichen A-Klasse Spiel, wenn auch mit einem unglücklichen Ende für den SSV Boppard.
Für den SSV spielten: Kokich-Würfel-Borchert-Bührmann-Ricardo de Sousa-Musa-Schröder-Block-Jozsa-Neuser-Link-Ilyasov-Loskant-Simon
Weiter geht es morgen um 20:00 Uhr wenn der Spitzenreiter aus Hausbay im BOMAG-Stadion empfangen wird.

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

Kirchberg 1

 

 

 

26.03.2018 – Bührmann und Neuser bringen SSV auf die Siegerstraße

Nachdem Spielausfall am letzten Wochenende fuhr der SSV Boppard zum Auswärtsspiel nach Ney. Für die Gastgeber ging es im Abstiegskampf darum, den Anschluss wieder herzustellen.
Von Spielbeginn an versuchten die Bopparder spielerisch Lösungen zu finden, auch wenn der Untergrund nicht der Beste war. Dies gelang auch gut, leider nur bis zum Sechzehnmeterraum des Gegners. Viele ansehnliche Spielzüge wurden nicht konsequent ausgespielt.
Die Truppe von Ehrbachtal versuchte hingegen ihr Glück über Konterspiel. Im ersten Durchgang gab es gefühlt mehr falsche Einwürfe als klare Torchancen, wobei sich der Schiedsrichter an diesem Tag ein bisschen in die Kontrolle richtig ausgeführter Einwürfe hereingesteigert hat.
Mit 0:0 ging es in die Pause.
Der zweite Durchgang begann gut für den SSV, nach schöner Vorarbeit von Marcus Würfel erzielte der aufgerückte Jan Bührmann in der 47. Minute den verdienten Führungstreffer. Das erste Saisontor von Bührmann. Danach sah es so aus als würden die Männer vom Rhein die Führung weiter ausbauen. Es gab genügend Möglichkeiten dazu, leider fehlte die nötige Entschlossenheit.
Nachdem der kurz vorher eingewechselte Stefan Flettner in der 76. Minute mit der roten Karte den Platz verlassen musste, (grobes Foulspiel) bekam der Gegner noch einmal Oberwasser.
In der 82. Minute entschied der Schiedsrichter Michael Kausch auf Elfmeter. Vorausgegangen war ein Handspiel von Marcus Würfel, so sah es zum Staunen vieler der Schiedsrichter.
Der Ehrbachtaler Schütze ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte den Ausgleich.
Dass der SSV Boppard auch mit einem Mann weniger die Köpfe nicht hängen ließ, spricht für sich.
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit setzte sich Nijas Ilyasov im Sechzehnmeterraum toll durch und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den darauffolgenden Elfmeter netzte Philipp Neuser eiskalt ins Tor.
Danach verteidigten alle in grün entschlossen und brachten drei Punkte mit an den Rhein.
Ein Sieg der Moral, auch wenn der Sack früher hätte zu gemacht werden können (MÜSSEN)!!!
Für den SSV spielten: Breitbach-Ricardo de Sousa-Bührmann-Borchert-Würfel-Musa-Schröder-Block-Jozsa-Neuser-Link-Ilyasov-Flettner-Rüdel

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC 0707

DSC 0711

DSC 0758

DSC 0876

Super-Sport-Tage beim SSV Boppard


SaveTheDate2018