SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Keine Termine

Sponsoren

Garda Schuhe
Hotel Ebertor
Otto
Intersport Krumholz
Schaab Sanitär
waldreis
ivy24 - der schnelle Computerservice
_blank
Fahrschule Thiemann und Esser
KSK Rhein-Hunsrück
image001
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Die Falle
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Alte Apotheke
Sportsbar Winzerkeller
Rewe-Markt Otto May
Hotel Bellevue Boppard
Fahrschule Schneider
Max Strickwaren
KTO
Baustoffe Kochhahn
sebamed

 

Besucherzähler


00273898

Heute:43
Diese Woche:147
Dieser Monat:1.087

Mini WM 2018


09.05.2019 – SSV Boppard verliert Derby in Überzahl

Am 24. Spieltag der A-Klasse Hunsrück/Mosel gastierte der SSV Boppard bei der abstiegsgefährdeten SG aus Nörtershausen.
Dass es für die Gastgeber noch um viel ging, zeigten sie von Beginn an in ihrer rustikalen Zweikampfführung.
Der SSV erwischte den besseren Start und ging in der 5. Minute durch Jasha Kokich in Führung.
Danach gab es für die Bopparder einige Möglichkeiten, die Führung in die Höhe zu schrauben. Diese wurden jedoch teilweise kläglich vergeben. Nörtershausen hatte auch einige Chancen. Sie nutzen diese in der 18. und 25. Minute besser und gingen mit 2:1 in Führung.
Nach einem groben Foulspiel kurz vor dem Nörtershausener 16-Meterraum in der 34. Minute entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf rote Karte für den Spieler der Gastgeber.
Den darauf folgenden Freistoß setzte Jan Bührmann in die Maschen und erzielte den Ausgleich.
Mit einem Mann Überzahl tat sich der SSV trotzdem schwer. Dies lag zum einen an mangelnden Ideen im Offensivbereich, zum anderen an Gastgebern die um jeden Ball kämpften und dem SSV das Leben schwer machten.
Vom Spielverlauf änderte sich im zweiten Durchgang nicht viel.
Die Rheinstädter waren zwar spielbestimmend und kamen noch zu einigen Möglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt.
Nörtershausen haute sich weiterhin in die Zweikämpfe und tauchte durch Konter das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Bopparder Gehäuse auf.
Eine solche Situation führte dann auch zum 3:2 für Nörtershausen.
Nach einem schlampigen Fehlpass im Bopparder Mittelfeld, schalteten die Hausherren schnell um und erzielten in der 89. Minute den entscheiden Treffer.
Eine Niederlage, die bei besserer Chancenauswertung hätte vermieden werden können.
Mund abputzen, weiter geht's...
Für den SSV spielten: Breitbach-Flettner-Borchert-Bührmann-Link-Musa-de Sousa-Simon-Kokich-Block-Schröder-Kokoscha-Neuser

DSC 0287 3

HEIMSPIEL-Wochenende Custom

29.04.2019 – SSV Boppard gewinnt deutlich gegen Biebertal

Einen souveränen Heimsieg erzielte der SSV Boppard im vorletzten Heimspiel der Saison.
Gegen munter mitspielende Gäste kam der SSV Boppard im heimischen BOMAG-Stadion zu einem 5:2.
Von Anfang an waren die Rheinstädter gut im Spiel und es ergaben sich im gesamten Spielverlauf viele Chancen.
Auch im defensiven Bereich stand die Mannschaft vom Rhein kompakt.
Zu keinem Zeitpunkt des Spiels entstand der Eindruck die Partie könne verloren werden.
Zu konzentriert und heiß in den Zweikämpfen wirkte die Mannschaft von Alexander Borchert und Michi Hild.
Eine gute Leistung bringt den nächsten Dreier auf dem Punktekonto!
Die Tore für den SSV erzielten: Yannik Schröder (15./65. Minute), Jan Bührmann (27./90. Minute) und den schönsten Treffer des Tages steuerte Nikolas Block (56. Minute) bei.
Für den SSV spielten: Breitbach-Flettner-Bührmann-Borchert-Würfel-Musa-Simon-Ricardo de Sousa-Schröder-Kokich-Block-Neuser-Dreckmann-Rüdel
Am kommenden Sonntag wird der SSV Boppard zum Derby in Nörtershausen erwartet. (Anpfiff 14:30 Uhr)

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC 0201

DSC 0200 1

DSC 0202 1

DSC 0293

DSC 0294

DSC 0129

DSC 0171

DSC 0234

DSC 0194

DSC 0247

DSC 0218

 

17.04.2019 – SSV Boppard verliert deutlich in Cochem

Nichts zu holen gab es für den SSV Boppard am vergangenen Sonntag bei starken Cochemern.
Von Beginn an setzte der Aufstiegsaspirant von der Mosel die Bopparder unter Druck und erzielte mit drei Toren in 31 Minuten eine schnelle Vorentscheidung.
Daran konnte auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:3 aus Bopparder Sicht nichts ändern.
Ein Spiel gegen die wohl spielstärkste Mannschaft der Klasse endete dann mit 1:5. Das Ergebnis spiegelt den Klassenunterschied wieder und ist auch in der Höhe absolut gerechtfertigt.
Für den SSV Boppard spielten: Breitbach-Flettner-Bührmann-Borchert-Würfel-Musa-Simon-de Sousa-Schröder-Neuser-Block-Link-Schneider

DSC 0638 2

DSC 0597 2

DSC 0619 2

DSC 0634 2

11.04.2019 - SSV Boppard gewinnt mit 7:1 zu Hause gegen Laudert

Gegen das Schlusslicht der Kreisliga taten sich die Rheinstädter anfangs sehr schwer. Einige Unkonzentriertheiten sorgten für viele Ballverluste.
Mit dem Treffer zum 1:0 von Jan Simon war dann der Bann gebrochen und fortan erspielte sich der SSV Boppard einige Chancen.
Diese wurden auch konsequent genutzt.
So stand es durch Tore von Philipp Neuser, Alexander Borchert und Yannik Schröder zur Halbzeit bereits 4:0. Der Pausenstand war hochverdient.
Nach Wiederbeginn war die Luft ein wenig aus der Partie. Trotzdem ergaben sich Chancen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Diese nutzten Jan Bührmann und Silvio Pitkowski gleich zweimal.
Zwischenzeitlich war der Ehrentreffer für die Gäste nach einem Eckball gefallen.
Am Ende stand ein ungefährdeter 7:1 Sieg gegen das Ligaschlusslicht.
Für den SSV spielten: Breitbach-Würfel-Borchert-Bührmann-Flettner-Simon-Musa-de Sousa-Schröder-Neuser-Pitkowski-Link-Sowka-Dreckmann
Am kommenden Sonntag reist der SSV Boppard zum Aufstiegsaspiranten nach Cochem. (Anpfiff 15 Uhr)

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC 0208

DSC 0223

DSC 0358

DSC 0224

DSC 0305

DSC 0306

DSC 0360

03.04.2019 – SSV Boppard gewinnt spannendes Derby

Am 20. Spieltag der laufenden Saison gastierte der SSV Boppard in Urbar, um sich dort mit der SG Werlau zu messen. In den letzten Partien gegen Werlau zogen die Rheinstädter immer den Kürzeren.
Das Spiel begann für den SSV sehr gut und man ging durch Silvio Pitkowski (4. Spielminute) mit einem sehenswerten Treffer in Führung.
Danach kamen die Bopparder zu einigen Chancen, welche aber nicht genutzt wurden. Auch die Gastgeber hatten beste Möglichkeiten, Treffer zu erzielen.
Beide Mannschaften schafften es nicht, ihre guten Chancen in Treffer umzumünzen.
So ging es am Freitagabend mit 1:0 zum Pausentee.
Nach Wiederanpfiff der Schiedsrichterin Nicole Justen startete der SSV druckvoll und ging verdient durch Jasha Kokich (48. Minute) mit 2:0 in Front.
Danach war Boppard druckvoller, sorgte jedoch nicht für die Vorentscheidung. Diese fiel dann in der 67. Minute durch den eingewechselten Philipp Neuser.
So dachten es zumindest die meisten der Beteiligten und Zuschauer in Urbar.
Nach einem Doppelschlag der SG Werlau binnen zwei Minuten, schien das Spiel zu kippen.
Ab der 68. Minute kamen Déjà-vu Erlebnisse bei den Meisten die es mit dem SSV halten, hoch. In der letzten Saison verspielte man auf gleichem Platz auch eine 3:0 Führung.
Dies beschäftigte anscheinend alle im grünen Trikot, denn auf einmal ging gar nichts mehr im Bopparder Spiel.
Bei Werlau hingegen funktionierte nun fast alles und es fiel fast sogar der Ausgleich.
Mit Geschlossenheit und dem nötigen Glück überstand die Truppe aus Boppard einige Situationen.
Der eingewechselte Neuser war es wieder der den Deckel drauf setzte (88. Minute) und die umjubelte Vorentscheidung erzielte.
Stefan Flettner traf mit dem Schlusspfiff sogar noch mit einem tollen Freistoß zum 5:2 Endstand.
Ein verrücktes Fußballspiel endete mit einem verdienten wenn auch glücklichem Sieg für den SSV
Boppard.
Und mal wieder zeigt die Truppe von Alexander Borchert und Michi Hild ihre zwei Gesichter.
Warum es nach einer 3:0 Führung noch einmal so spannend gemacht wird versteht wohl niemand?!
Ende gut alles gut!!!
Für den SSV spielten: Reif-Flettner-Bührmann-Borchert-Würfel-Musa-de Sousa-Simon-Schröder-Kockich-Pitkowski-Block-Neuser-Kokoscha
Am kommenden Sonntag, den 07. April empfängt der SSV Boppard die SG Laudert um 14:30 Uhr zuhause im BOMAG-Stadion.

IMG-20190330-WA0000