SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Sonntag, 19.11.2017,
14:00
Uhr
Herren I: SG Buchholz - SSV Boppard
Sonntag, 19.11.2017,
15:00
Uhr
Herren II: SG Ober Kostenz - SSV Boppard II
Sonntag, 19.11.2017,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - SV Niederwerth
Sonntag, 26.11.2017,
13:00
Uhr
Herren II: SV Oberwesel II - SSV Boppard II
Sonntag, 26.11.2017,
14:45
Uhr
Herren I: TSV Emmelshausen II - SSV Boppard

Sponsoren

Alte Apotheke
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Fahrschule Thiemann und Esser
Die Falle
Max Strickwaren
Fahrschule Schneider
Baustoffe Kochhahn
Garda Schuhe
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Hotel Bellevue Boppard
Rewe-Markt Otto May
waldreis
KTO
Schaab Sanitär
KSK Rhein-Hunsrück
sebamed
Hotel Ebertor
Sportsbar Winzerkeller
Intersport Krumholz
Otto
ivy24 - der schnelle Computerservice

 

Besucherzähler


00239079

Heute:80
Diese Woche:669
Dieser Monat:1.858

03.11.2017 – Bopparder Damen erobern Tabellenführung mit Kantersieg

Mit einem deutlichen 7:0 konnte man am Mittwochabend die Tabellenführung vorübergehend erobern. Was so schön klingt, war es im ersten Durchgang nicht. Die Gäste verteidigten leidenschaftlich und zeigten absolute Moral. Wir konnten zu unserem Glück schon nach 5 Minuten durch Angelina Blum in Führung gehen. Danach stellten wir für gut 30 Minuten das Fußballspielen ein, viele Aktionen nach dem Motto „mit dem Kopf durch die Wand“, überhastete Fehlpässe und viele Einzelaktionen bestimmten unser Spiel. Wiederrum war es Angelina Blum die dann nach einem Gewusel im Strafraum links unten zum 2:0 netzte. Die Führung verdient, mehr Ballbesitz, aber spielerisch die schlechteste Leistung der Saison. Viel zu viele egoistische Aktionen bestimmten leider unser Spiel, wobei die Gäste nicht wirklich gefährlich vor unser Tor kamen. In Sachen Moral und Teamspirit waren uns die Gäste aus Niederwerth hierbei jedoch um einiges voraus.
Während des Pausentees dann eine etwas rauere Ansprache, es wurde am Team appelliert und besonders den Spaß und Freude am Fußball wollte man in Hälfte Zwei zeigen in Verbindung mit der nötigen Leidenschaft.
In Hälfte Zwei dann ein anderes Gesicht, wir ließen den Ball gut laufen, mehr Kommunikation und schöne Ballwechsel, somit konnte wir nach einer tollen Kombination durch Sehada Salic zum 3:0 einnetzen, die den quergelegten Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die Gäste verteidigten nun sprichwörtlich mit „Mann und Maus“ um den eigenen 16er wie eine Handballmannschaft, was es uns schwer machte in die gefährlichen Zonen zu kombinieren. Dann war es ein Freistoß aus einer beachtlichen Entfernung, welche Angelina Blum zum 4:0 im Gästegehäuse unhaltbar unterbringen konnte, ein klasse Tor und somit ihren Hattrick vollmachte.
Unser Spiel jetzt mit vielen guten Chipbällen und Schnittstellenpässe, die aber leidenschaftlich verteidigt wurden oder oft ein Ticken zu ungenau waren. Wiederrum war es eine Standardsituation die das 5:0 bereitet, Lena Kron nahm eine Ecke aus kurzer Distanz Volley zum 5:0.
Die Gäste mittlerweile in Unterzahl spielend (verletzungsbedingt) steckten nie auf, zeigten Moral und hielten zusammen, wirklich vorbildlich.
Das 6:0 war dann Melanie Müller vorbehalten, somit konnte der Neuzugang ihr erstes Tor für den SSV bejubeln, wie zuvor war es eine Ecke und aus dem Gedränge heraus markierte Melanie Müller das sechste Tor des Tages. Den Schlusspunkt setzte dann die eingewechselte Sarah Heß, die sich auf der rechten Seite gut durchtankte und zum 7:0 ins kurze Eck den Ball an der Torfrau gewaltig wuchtete.
Somit können wir am Ende die Tabellenführung feiern, wenn auch erstmal nur vorübergehend. In der zweiten Hälfte zeigte man eine Reaktion und ein absolut anderes Gesicht, das können wir positiv mitnehmen, natürlich ließen wir noch einige Chancen im Spiel liegen, aber ein höheres Ergebnis wäre aufgrund der Einstellung der Gäste dann wohl doch zu schmeichelhaft gewesen, auch wenn man fußballerisch absolut überlegen war und das Spiel dominierte. Noch einmal Kompliment an die Gäste, macht weiter so, ihr seid ein tolles Team, diesen Zusammenhalt trotz negativen Ergebnisses haben wir positiv wahrgenommen.
Trainer Nico Koch: „Die erste Halbzeit war unterirdisch und von vielen eine „One Man Show“, absolut unansehnlich und nicht unser Anspruch. Die Reaktion in Halbzeit 2 war sehr positiv, darauf können wir aufbauen. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, aber auch gegen Niederwerth muss man erstmal sieben Tore schießen. Daher Kompliment und Glückwunsch meinem Team zur Tabellenführung, darauf bin ich stolz. Den Gästen wünsche ich alles Gute, die waren jederzeit fair und steckten nie auf, in Sachen Moral und Zusammenhalt geht Platz 1 nach Niederwerth, in dem Punkt müssen wir noch mehr miteinander spielen, aber auch das packen wir.“

SSV Boppard – SV Niederwerth 7:0 (2:0)

Torschützen: Anglina Blum 3x, Sehada Salic, Lena Kron, Melanie Müller, Sarah Heß

Für den SSV spielten:

Marina Schlabbach – Danny Saar – Lena Kron – Anna Schuth – Jana Reinhardt – Nele Hellwig – Melanie Müller – Kim Tillmanns – Angelina Blum – Sehada Salic – Valerie Reppert

eingewechselt: Sarah Heß (55.), Jenny Höhler u. Hanna Hüttepohl (60.), Eva Müntnich (70.)

Frauen 2017 11 01