SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

21-09

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 22.09.2018,
17:00
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - FC Karbach II
Samstag, 22.09.2018,
19:00
Uhr
Herren: SSV Boppard - SG Urbar
Mittwoch, 26.09.2018,
19:30
Uhr
Herren: SG Ober Kostenz - SSV Boppard (Pokal)
Samstag, 29.09.2018,
17:15
Uhr
Herren II: SC Weiler - SSV Boppard II
Sonntag, 30.09.2018,
14:45
Uhr
Herren: SG Laudert - SSV Boppard

Sponsoren

Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Fahrschule Schneider
Baustoffe Kochhahn
waldreis
ivy24 - der schnelle Computerservice
Garda Schuhe
Fahrschule Thiemann und Esser
KSK Rhein-Hunsrück
Hotel Bellevue Boppard
Rewe-Markt Otto May
Alte Apotheke
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Sportsbar Winzerkeller
Die Falle
Max Strickwaren
KTO
Otto
Intersport Krumholz
Hotel Ebertor
Schaab Sanitär
sebamed

 

Besucherzähler


00261032

Heute:37
Diese Woche:319
Dieser Monat:1.607

Mini WM 2018


19.08.2017 – Letzter Test der Frauen – morgen beginnt die neue Saison

Am Mittwochabend testeten unsere Damen ein letztes Mal bevor es dann am Wochenende (20.08. SG Buchholz) daheim endlich losgeht.
Es gastierten die Mädels der Rheinlandligareserve des FV Rübenach II(Bezirksliga).
Das Spiel sofort an munter und ansehnlich. In Hälfte Eins die Gäste mit Feldvorteilen und mehr Ballbesitz, wir hielten dennoch gut dagegen. Somit dauerte es bis zur 30. Minuten bis ein Standard die Gäste mit 0:1 in Front brachte, hier schalteten wir viel zu spät.
Kurze Zeit später der Doppelschlag, nach einem Fehlpass im Spielaufbau, musste die Rübenacher Angreiferin nur noch den Fuß hinhalten. Danach ein ganz anderes Bild, nun waren unsere Damen tonangebend.
Sehada Salic traf in dieser Phase nur die Latte und Linda Klenner scheiterte an der guten Torfrau.
Dann ein schöner Pass auf Nathalie Reif, die auf und davon war, verkürzte zum 1:2.
Kurz vor dem Pausentee dann noch die Wende, Jenny Höhler legt auf Nathalie Reif ab, diese konnte nur per Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Linda Klenner eiskalt zum 2:2.
Nach dem Pausentee dann ein Spiel auf Augenhöhe und Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste dann wieder mit einer Phase mit mehr Ballbesitz, hier konnte Marina Schlabbach gleich dreimal stark parieren. Anschließend wurde munter durchgewechselt, dies brachte etwas Unordnung ins System, sodass wir uns kurze Zeit später zwei Gegentreffer fingen zum 2:4. Doch die Mädels zeigten Moral, Sarah-Jane Heß verpasste gleich zwei 100%ige Torchancen und auch ein Elfmeterpfiff blieb leider aus.
Doch dann wiederrum Nathalie Reif, die Klasse nachsetzte und ein Fehler der Hintermannschaft zum 3:4 bestrafte. In diesen Minuten waren wir dem Ausgleich nahe. Am Ende setzten die Gäste ein Konter zum 3:5 kurz vor Ende der Partie.
Die Partie war weitestgehend ausgeglichen, wobei man anmerken muss, dass die Gäste einfach ein Ticken cleverer und kaltschnäuziger waren. Jedoch war von einem Klassenunterschied nicht so viel zu sehen.
Trainer Nico Koch: "Ich bin absolut zufrieden, vom Torwart bis in die vorderste Reihe haben wir ein klasse Spiel gemacht. Leider machen wir noch zu viele individuelle Schusselfehler.
Minimieren wir diese noch etwas, werden wir eine sehr gute Rolle in der Liga spielen, da bin ich mir sicher. Die 10 Neuen haben sich schnell und gut integriert. Unsere Entwicklung ist großartig. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir letzten Winter noch als 7er Mannschaft unterwegs waren."

Frauen 2017 08 16-1

Frauen 2017 08 16-2

Frauen 2017 08 16-3